Minister Wissing besucht die Internationale Grüne Woche 2017 in Berlin

© mwvlw/Henning Schacht

IGW 2017

Moderne Landwirtschaft hat Zukunft

Landwirtschaftsminister Dr. Volker Wissing hat anlässlich der Internationalen Grünen Woche (IGW) in Berlin die Bedeutung einer innovativen, technologieorientierten Landwirtschaft in Rheinland-Pfalz hervorgehoben. „Moderne Landwirtschaft hat Zukunft“, sagte Wissing.

Weitere Eindrücke von der IGW 2017

© Andreas Schröder

Handwerk

Werben für Duale Ausbildung

Wirtschaftsminister Volker Wissing und die Handwerkskammern werben auf der „Europäischen Woche der Berufsbildung“ in Brüssel Anfang Dezember für die Duale Ausbildung und den Meisterbrief.

Mehr lesen
Staatssekretärin Daniela Schmitt am Stand des Verlages "Kleine Schritte"

© mwvlw

Buchmesse

Staatssekretärin Schmitt eröffnet Verlags-Karree

"In Rheinland-Pfalz sind viele Verlage zu Hause, die mit ihren Büchern kleine, aber feine Nischen besetzen und ein treues Publikum haben. Das Wirtschaftsministerium unterstützt mit dem Auftritt des Verlags-Karrees auf der Buchmesse das Kulturgut Buch und hilft den mittelständischen Unternehmen, sich angemessen zu präsentieren", sagte Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Schmitt. Im Land haben 112 Verlage ihren Sitz.

Wirtschaftsminister Volker Wissing besucht die Technologie-Initiative SmartFactoryKL in Kaiserslautern.

© SmartFactory-KL/M. Schäfer

Industrie 4.0

Industrie 4.0 made in Kaiserslautern

"Die digitale Transformation in unseren Unternehmen ist ein zentraler Faktor für ein prosperierendes Land", sagte Wirtschaftsminister Wissing beim 8. Innovationstag der Smart FactoryKL in Kaiserslautern. Die Wissenschaftler rund um Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Deltlef Zühlke, Vorstand von SmartFactoryKL (Bild), wollen gemeinsam mit dem Wirtschaftsministerium die Digitalisierung in Wirtschaft und Industrie voranbringen.

Aktuelle Nachrichten

Mittelstandslotse Eckart Helfferich

Mittelstandslotse Eckart Helfferich © mwvlw

Das rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerium bietet klein- und mittelständischen Unternehmen in Rheinland-Pfalz eine kostenfreie Beratung an. Eckart Helfferich, Mittelstandslotse der Landesregierung, steht Unternehmerinnen und Unternehmern nach Anmeldung beratend zur Seite. Der nächste Sprechtag findet am 15. Februar im Wirtschaftsministerium statt.  

Der Mittelstandslotse ist Ansprechpartner für alle klein- und mittelständischen Unternehmen aus Rheinland-Pfalz.

Die Beratung ist kostenfrei.
Bitte melden Sie sich vorab bei der Stabsstelle Mittelstandslotse im Wirtschaftsministerium unter Telefon 06131/16-5652 oder per E-Mail an mittelstandslotse(at)mwvlw.rlp.de.

 

 

© fotolia

Das Wirtschaftsministerium, die Investititons- und Strukturbank (ISB) Rheinland-Pfalz und die Volksbanken Raiffeisenbanken laden zum Unternehmerinnentag 2017 am 6. März in Speyer ein. Erfolgreiche Unternehmerinnen berichten von ihrem Weg in die Selbstständigkeit. Ein Impulsreferat von Sabine Asgodom beleuchtet Wege zum Ziel „Unternehmerin“. Workshops geben Hilfestellung in den Bereichen Steuern, Finanzierung und Verhandlungsführung. Weitere Infos zum Programm erhalten sie hier oder im Veranstaltungsbereich der Ministeriumsseite. 

 

 

Innovationspreis 2017, Preisträger

Innovationspreis 2017, Preisträger © mwvlw / Kristina Schäfer

Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing hat am 8. Februar sechs rheinland-pfälzischen Unternehmen den Innovationspreis 2017 verliehen. Alle Informationen zu den Preisträgern und den Unternehmen, die eine Anerkennung erhielten, finden Sie hier. Lesen Sie auch unsere Pressemeldung oder schauen Sie sich die innovativsten Unternehmen des Landes in unserer Bildergalerie an. 

Weitere Infos unter www.innovationspreis-rlp.de. Der Innovationspreis Rheinland-Pfalz ist einer der ältesten Innovationspreise in Deutschland und entsprechend etabliert. Der Preis wird gemeinsam vom Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau und den Arbeitsgemeinschaften der Industrie- und Handelskammern und Handwerkskammern vergeben.

Vorstellung des Transparenzgesetzes

Vorstellung des Transparenzgesetzes © Staatskanzlei RLP/Sell

Nach dem am 1. Januar 2016 in Kraft getretenen Landestransparenzgesetz haben Sie Anspruch auf Zugang zu amtlichen Informationen und Umweltinformationen.

Wenn Sie Ihr Recht auf Informationszugang nach dem Landestransparenzgesetz als verletzt ansehen, können Sie sich an den Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit wenden.

Hier geht es zur Transparenz-Plattform.

Nach oben