Technologie-Initiative SmartFactory KL e.V.  © Technologie-Initiative SmartFactory KL e.V.

© Technologie-Initiative SmartFactory KL e.V.

Industrie 4.0

Der Begriff Industrie 4.0 steht weltweit als Synonym für die Vision einer Produktions- und Arbeitswelt von morgen, die sich durch zunehmende Vernetzung und Digitalisierung auszeichnet. Durch das Zusammenspiel von IT, Automatisierungstechnik und Elektronik werden in der zukünftigen Fabrik Produkte und Produktionssysteme miteinander kommunizieren. Die damit verbundene Digitalisierung von Wertschöpfungsstrukturen führt u.a. zu einer Einbindung von Kunden und Geschäftspartnern in Wertschöpfungsprozesse, zu neuen Formen der Zusammenarbeit (z.B. in der Zulieferkette) und zu neune dienstleistungsorientierten Geschäftsmodellen. 

Ausgehend von der Entwicklung der Produktion in Industrienationen kann die Entwicklung hin zu Industrie 4.0 folgendermaßen beschrieben werden: Nach Mechanisierung (Wasser- und Dampfkraft), Elektrifizierung (Massenfertigung mit Hilfe von elektrischer Energie) und Informatisierung (Elektronik und IT zur weiteren Automatisierung) der Industrie bedeutet die 4. Industrielle (R)Evolution beispielsweise, dass Unternehmen zukünftig ihre Maschinen, Lagersysteme und Betriebsmittel als Cyber-Physical Systems (CPS) weltweit vernetzen, wodurch beispielsweise Produkte intelligent werden, d. h. eindeutig identifizierbar und jederzeit lokalisierbar sind und ihre Historie, ihren aktuellen Zustand sowie alternative Wege zum Zielzustand kennen.

Industrie 4.0 ist vor dem Hintergrund der strategischen Ausrichtung der Innovationspolitik des Landes (Innovationsstrategie RLP), der allg. industriestrukturellen Prägung von Rheinland-Pfalz (überwiegend KMU), der Aktivitäten einzelner herausragender Akteure (u.a. SmartFactory in Kaiserslautern, TU Kaiserslautern), der allg. Stärkung des Produktions- und Fertigungsstandorts Rheinland-Pfalz sowie der Verbesserung der Umfeldbedingungen für mittelständische Betriebe von hoher Bedeutung für Rheinland-Pfalz.

Seit seiner Entstehung im Jahr 2011 ist der Begriff Industrie 4.0 eng mit dem Technologie- und Wissenschaftsstandort Kaiserslautern verbunden. Hier wurde im Umfeld der Technischen Universität und der ansässigen Forschungsinstitute die Basis für Industrie 4.0 gelegt und erstmals praxistaugliche Anwendungen realisiert. Unter der Leitung der Technologieinitiative Smart Factory in Kaiserslautern soll ab Januar 2016 eines fünf bundesweit fünf Kompetenzzentren Mittestand 4.0 aufgebaut werden.

Ansprechpartner im Ministerium:

Stefanie Nauel
Telefon: 06131-16 2224
Stefanie.Nauel(at)mwvlw.rlp.de
und
Ralph Schleimer
Telefon:
06131-16 2480
Ralph.Schleimer(at)mwvlw.rlp.de