Arzneimittelproduktion und Arzneimittelforschung © fotolia/shock

© fotolia/shock

© fotolia/shock

Anwendungsorientierte Forschungsinfrastruktur

Das Land Rheinland-Pfalz zielt auf der Grundlage seiner Innovationsstrategie in der Innovationspolitik auf die Stärkung der Innovationskraft von Wissenschaft und Wirtschaft sowie die Weiterentwicklung der Innovationsstrukturen. Starke Forschungseinrichtungen bilden durch das stetige Hervorbringen neuen Wissens eine Basis für Innovationen und den Auf- und Ausbau von technologischen Spezialisierungen. Von großer Bedeutung ist dabei die branchenorientierte Neu- und Weiterentwicklung der Forschungseinrichtungen und -infrastruktur im Land, die stets die Herausforderungen und Bedarfe der Potenzialbereiche im Land und damit auch bestehende und sich entwickelnde Netzwerk- und Clusterstrukturen im Blick haben.

Gerade mittelständische Unternehmen können aufgrund ihrer begrenzten personellen und finanziellen Kapazitäten kaum eigene Forschungsabteilungen vorhalten. Oftmals haben sie nur die Möglichkeit, neues Wissen und innovative Vorhaben durch Kooperationen mit anwendungsorientierten Forschungseinrichtungen zu erarbeiten.

Um diese Kooperationen zu ermöglichen und den Unternehmen des Landes optimale Rahmenbedingungen zu bieten, unterstützt die Landesregierung Einrichtungen der anwendungsorientierten Forschung. Diese befinden sich meist an Standorten, die bereits strukturelle Voraussetzungen bieten und eine positive Entwicklung begünstigten, um die Nachfrage nach anwendungsorientierten Forschungs- und Entwicklungsleistungen in bestimmten Branchen nachzukommen. Zum anderen wird gezielt Infrastruktur in den Potenzialbereichen der Innovationsstrategie gefördert, um u.a. die Ansiedlungen von Unternehmen zu begünstigen, bestehende Unternehmen für diese Technologien aufzuschließen und technologieorientierte Unternehmensgründungen zu initiieren.

Anwendungsorientierte Forschungseinrichtungen decken darüber hinaus ein weites Dienstleistungsspektrum für Unternehmen ab, worauf (nicht nur) rheinland-pfälzische KMU innerhalb ihrer Innovationsvorhaben zurückgreifen können. Darunter fallen u.a. die wissenschaftliche Analyse von Material- oder Qualitätsproblemen bei neuen Produkten, die Durchführung von Testreihen oder Messungen.

Eine Übersicht über die Forschungseinrichtungen in Rheinland-Pfalz finden Sie hier.

In der nebenstehenden Linkbox werden die anwendungsorientierten Forschungseinrichtungen in den Potenzialbereichen der Innovationsstrategie, die vom Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau gefördert werden, beschrieben.