Wie kann ich mich weiterbilden?

Eine berufliche Weiterbildung ist für jeden geeignet, der Lust hat Neues zu lernen, eine andere Richtung einzuschlagen oder der einfach beruflich weiterkommen möchte. Nach einer Ausbildung oder dem Abitur ist daher noch lange nicht Schluss. Es gibt vielfältige Möglichkeiten der beruflichen und akademischen Aus- und Weiterbildung. Studieren kann man dabei mit der Allgemeinen Hochschulreife und - nach einer dualen Ausbildung - auch ohne. Zunächst gilt es, einen Überblick über die eigenen Fähigkeiten und Entwicklungspotenziale zu gewinnen. Welche Inhalte und auch welche Form der Weiterbildung passen zu mir, meinen Fähigkeiten und meiner Situation? Was will ich erreichen? Welche Abschlüsse brauche ich? Bei einer ersten Standortbestimmung helfen Ihnen die Seiten zur "Persönlichen Planung der Weiterbildung" des Weiterbildungsportals Rheinland-Pfalz. Unterschiedliche weiterführende Tests zur Selbsteinschätzung werden Ihnen dort ebenfalls vorgestellt. Im Zuge der Entwicklung beruflicher Wege auf Basis des dualen Ausbildungssystems in Deutschland werden bei der Entwicklung der Ausbildungsberufe gleich auch entsprechende Weiterbildungsmöglichkeiten mitgedacht. Welche Bildungsangebot zur Ihrem Beruf passen, können Sie mit den Suchmöglichkeiten des Portals "Kursnet" der Bundesagentur für Arbeit ausloten.

Weiterführende Links:

Ratgeber zum Start in die Berufliche Weiterbildung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)

Welche Angebote gibt es?

Nach dem Abschluss einer dualen Ausbildung gibt es verschiedene Möglichkeiten der beruflichen Weiterbildung. Die Meisterprüfung, der staatlich geprüfte Techniker oder der Fachwirt bieten die Chance eines weiteren beruflichen Aufstiegs, der auf der gleichen Niveaustufe im Deutschen Qualifikationsrahmen wie der akademische Bachelorabschluss eingeordnet ist.

Wer darüber hinaus noch eine Fortbildung beispielsweise zum Betriebswirt oder ähnlichen Abschlüssen absolviert, erreicht einen Abschluss, der auf der gleichen Niveaustufe im Deutschen Qualifikationsrahmen wie der akademische Masterabschluss eingeordnet ist. Welche Angebote es in Rheinland-Pfalz gibt und wo diese Kurse zu welchen Konditionen konkret stattfinden, finden Sie im Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz.

Weiterführende Links:

Wer kann mich beraten?

Manchmal kann es hilfreich sein, seine eigenen Überlegungen zur beruflichen Weiterentwicklung mit einer neutralen Person zu besprechen. Unterschiedliche Stellen in Rheinland-Pfalz bieten ihnen daher eine unabhängige Weiterbildungsberatung an. Eine Erstberatung zur persönlichen Weiterbildung bietet das Infotelefon des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter der Nummer 030/2017-9090 (montags bis freitags von 10 bis 17 Uhr).

Gibt es finanzielle Fördermöglichkeiten?

Die berufliche Weiterbildung wird von unterschiedlichen Stellen gefördert. Eines der wichtigsten Förderinstrumente diesbezüglich stellt das sogenannte Aufstiegs-BAföG im Rahmen des Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetzes (AFBG) dar. Hierbei handelt es sich um eine gemeinsame Förderung des Bundes und der Länder. Das MWVLW finanziert dabei rund ein Viertel des gesamten Fördervolumens in Rheinland-Pfalz.

Das Aufstiegs-BAfÖG sichert einen individuellen Rechtsanspruch auf Förderung beruflicher Aufstiegsfortbildung. Hierunter fällt u.a. die Förderung von Meisterkursen oder anderen auf einen vergleichbaren Fortbildungsabschluss vorbereitenden Lehrgängen (z.B. Technikern, Fachkaufleuten, Fachkrankenpflegern, Betriebsinformatikern, Programmierern, Betriebswirten). Ziel ist es, berufliche Fortbildung zu erleichtern und damit die Motivation zur beruflichen Fortbildung im Sinne der Fachkräftesicherung zu fördern.

Anträge im Rahmen des Aufstiegs-BAföG nehmen die rheinland-pfälzischen Ämter für Ausbildungsförderung entgegen.

Informationen zu weiteren Fördermöglichkeiten der allgemeinen und beruflichen Weiterbildung finden Sie im Bereich "Gut zu Wissen" des Weiterbildungsportals oder Sie können Ihren Antrag elektronisch hier einreichen.

Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz wurde seitens des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur gemeinsam mit dem Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau mit dem Ziel aufgebaut, das Weiterbildungsangebot im Land noch stärker sichtbar und vergleichbar zu machen. Sowohl potenziellen Teilnehmern an Weiterbildungsangeboten als auch Unternehmen, die ihre Mitarbeiter weiter bilden wollen, ermöglicht das Portal einen erleichterten Zugang zum bestehenden Angebot am Markt.

Weiterführende Links: