Produktspezifikationen – Herkunft zeigen

Weine mit geschützter Ursprungsbezeichnung (g. U.)

In Rheinland-Pfalz liegen 6 der 13 deutschen Weinanbaugebiete, in denen Qualitäts- und Prädikatsweinwein erzeugt werden. Die Namen dieser Weinanbaugebiete sind von der Europäischen Union als geschützte Ursprungsbezeichnungen (g.U.) anerkannt. Das heißt, dass Weine, die den Namen der Region tragen, nicht nur zu 100 Prozent aus der Region stammen, sondern auch bestimmte Qualitätskriterien erfüllen müssen. Diese Kriterien werden von jeweiligen Schutzgemeinschaften in sogenannten Produktspezifikationen definiert. Prüfung und Anerkennung der Qualität erfolgt durch eine amtliche Prüfung und wird mit der Amtlichen Prüfnummer (AP-Nummer) auf jeder Flasche nachgewiesen. Siehe auch unter  Weinbezeichnung

Für Wein aus den rheinland-pfälzischen Anbaugebieten sind folgende EU-Qualitätskennzeichen mit geschützter Ursprungsbezeichnung (g.U.) eingetragen:

Rheinhessen
Pfalz
Mosel
Nahe
Ahr
Mittelrhein

Darüber hinaus gibt es in Rheinland-Pfalz vier weitere geschützte Ursprungsbezeichnungen:
Uhlen Laubach", "Uhlen Blaufüsser Lay", "Uhlen Roth Lay" und „Monzinger Niederberg“

 

Weine mit geschützter geografischer Angabe (g. g. A.)

In Rheinland-Pfalz befinden sich neun so genannte Landweingebiete, deren Namen von der Europäischen Union als geschützte geografische Angaben (g.g.A.) anerkannt sind. Das bedeutet, dass in Rheinland-Pfalz alle Weine, auf deren Etikett ein Landweingebiet steht (z.B. Ahrtaler Landwein, Pfälzer Landwein oder Landwein Rhein) automatisch Weine mit einer geschützten geografischen Angabe (g.g.A.) sind.  Dies gilt auch, wenn weder die Bezeichnung g.g.A. (in Kurzform oder ausgeschrieben) oder das entsprechende EU-Gütesiegel auf dem Etikett genutzt wird.

Unsere Landweine sind typisch für die jeweilige Region. Die Schutzgemeinschaften legen in den Produktspezifikationen die Anforderungen hinsichtlich der Produktqualität fest. Die Weine müssen immer zu 85% von Weintrauben stammen, die in dem definierten Gebiet geerntet worden sind. Mit Ausnahme des Landweins Rhein müssen die Weine trocken oder halbtrocken ausgebaut werden.

Ahrtaler Landwein
Landwein der Mosel
Landwein der Ruwer
Landwein der Saar
Rheinburgen-Landwein
Nahegauer Landwein
Rheinischer Landwein
Pfälzer Landwein
Landwein Rhein

Weiterführende Informationen:

EU-Qualitätskennzeichen – Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)