Bürgeranfrage zu Aufstiegsgenehmigungen

Viele bunte Luftballons am Himmel

© Dietrich Schneider pixelio.de

Kinderluftballone

Für eine gemäß § 15a Absatz 1 Nr. 1 Luftverkehrs-Ordnung erforderliche Genehmigung für das Steigenlassen von Kinderballonen ist die Fachgruppe Luftverkehr des Landesbetriebs Mobilität Rheinland-Pfalz zuständig. Grundsätzlich ist in einer Entfernung von weniger als 1,5 Kilometern von der Begrenzung von Flugplätzen das Steigenlassen von Kinderballonen nicht zulässig. 

Ausnahmen hiervon sind möglich, wenn von der beantragten Nutzung des Luftraums keine Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung ausgehen. Die Obere Luftfahrtbehörde ist zu kontaktieren:

Landesbetrieb Mobilität
Fachgruppe Luftverkehr
Gebäude 890
55483 Hahn Flughafen
Telefon: 06543 - 50 8801
E-Mail: abt5.ref.luftverkehr(at)lbm.rlp.de.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fachgruppe können in eigener Zuständigkeit prüfen, ob eine Genehmigung erteilt werden kann. Nähere Informationen zu dem gegebenenfalls erforderlichen Antrag finden Sie hier.

Ergänzend wird unabhängig hiervon darauf hingewiesen, dass bei der Inanspruchnahme des kontrollierten Luftraums gemäß § 16a Absatz 1 Nr. 3 Luftverkehrs-Ordnung eine sogenannte Flugverkehrskontrollfreigabe einzuholen ist. Zuständig für deren Erteilung ist die Deutsche Flugsicherung GmbH.