Betriebsdienst

Betriebsdienstfahrzeug beim Grasmähen am Seitenrand einer Autobahn

© Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz

Der Betriebsdienst des Landesbetriebs Mobilität sorgt ganzjährig mit dem Winterdienst, der Grünpflege sowie der baulichen Unterhaltung der Reinigung, Kontrolle und Instandhaltung der Straßenausstattung für die Mobilität und Sicherheit der Verkehrsteilnehmer. Rund 1.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten in den 57 Straßenmeistereien und 13 Autobahnmeistereien tagtäglich auf den rheinland-pfälzischen Straßen, damit alle sicher und zügig ihr Ziel erreichen.

Winterdienst

Zur Kernaufgabe ist vor allem der Winterdienst zu zählen. 877 Kilometer Bundesautobahnen sollen rund um die Uhr und circa 17.000 Kilometer Bundes-, Landes- und Kreisstraßen zwischen 6 Uhr und 22 Uhr befahrbar bleiben. Hierfür werden mehr als 570 Winterdienstfahrzeuge eingesetzt. In den landesweit rund 170 Salzhallen und Silos des LBM lagern bis zu 137.500 Tonnen Streusalz. Modernste Streutechnik garantiert einen wirtschaftlichen Einsatz von Streumitteln und gleichzeitig eine höchstmögliche Sicherheit für die Verkehrsteilnehmer.

Grünpflege

Regelmäßige Mäharbeiten sorgen für die erforderliche Sicht an Kreuzungen oder Einmündungen und gewährleisten einen ausreichenden Wasserabfluss im Bereich der Straßenmulden. Das Gras wird hier deshalb bis zu zwei Mal im Jahr geschnitten. Damit mähen die Straßenmeistereien jährlich etwa 170 Millionen Quadratmeter Grasfläche - dies entspricht der Fläche von etwa 24.000 Fußballfeldern.  Landesweit sind rund 100 Fahrzeuge für die Grünpflege im Einsatz.

Weiterführende Informationen finde Sei beim Landesbetrieb Mobilität.