© Pixabay

© Pixabay

Alternative Finanzierungsformen

Alternative Finanzierungsformen (u.a. Wagniskapital, Factoring und Leasing, Crowdfinanzierung) spielen für einen Großteil der Unternehmen eine immer noch sehr untergeordnete Rolle, obwohl im Zuge des Wandels der Finanzmärkte (u.a. Basel II und Basel III) die alternativen Finanzierungsformen nicht außer Acht gelassen werden sollten.

Zum einen ist bei vielen kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) oft nur ein sehr begrenztes Wissen über alternative Finanzierungsformen vorhanden. Außerdem werden von KMU oft die Risiken deutlich stärker gewichtet als die Chancen. Ziel der rheinland-pfälzischen Mittelstandspolitik ist es daher, KMU in geeigneter Form über die unterschiedlichen Möglichkeiten sowie die Chancen und Risiken von alternativen Finanzierungsformen zu informieren und die vorhandene Hemmschwelle abzubauen.

Zum anderen ist gerade der deutsche Venture-Capital-Markt im Vergleich zum angelsächsischen Bereich noch ausbaufähig. Eine Stärkung und Verbreiterung der Beteiligungsfinanzierung ist daher notwendig. Die ISB stellt mit verschiedenen Tochtergesellschaften bereits Venture Capital für KMU zur Verfügung. Außerdem besteht eine enge Partnerschaft mit dem Verein Business Angels Rheinland-Pfalz e.V.

Ansprechpartner

Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Marie-Luise Weydmann-Kühn
Stiftsstraße 9
55116 Mainz
Telefon: 06131-16 5286 
marie-luise.weydmann-kuehn(at)mwvlw.rlp.de