Wissing überreicht Bundesverdienstkreuz an Dr. Walter Zwick

Dr. Walter Zwick aus Speyer engagiert sich seit vielen Jahren in seiner Stadt und in der ganzen Welt. Im Jahr 2000 schloss er sich dem Senior Expert Service an und gibt seit dem sein Fachwissen als Agrarexperte in vielen Entwicklungsländern weiter. Für sein außerordentliches ehrenamtliches Engagement erhält Dr. Zwick das Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland. Der stellvertretende Ministerpräsident und Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing hat Herrn Dr. Zwick die von Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier verliehene Auszeichnung übergeben.

„Besonders imponiert mir Ihre Weltoffenheit und Ihr Engagement für eine gerechte Welt. Mit Ihrem Einsatz im Rahmen des Senior expert Service haben Sie deutlich zum Ausdruck gemacht, dass für Sie Solidarität nicht an Ländergrenzen halt macht. Mitmenschlichkeit ist nicht an Nationen, sondern an Menschen gebunden, das zeigt Ihr Beispiel mehr als deutlich“, sagte Dr. Volker Wissing, stellvertretender Ministerpräsident und Wirtschaftsminister, anlässlich der Übergabe des Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Dr. Walter Zwick.

Der Diplom-Landwirt war 34 Jahre lang bei der BASF in verschiedenen Funktionen als Agrarfachmann tätig. Seit seiner Pensionierung im Jahr 2000 engagiert sich Dr. Zwick für den Senior Expert Service (SES) in verschiedenen Entwicklungsländern wie Kambodscha, Myanmar, den Philippinen und Weißrussland. Er gibt dort sein Fachwissen als Agrarexperte an die Menschen weiter und hilft bei der Entwicklung der örtlichen Landwirtschaft.

„Sie sind für mich ein beeindruckender Botschafter unseres Landes. Viele Menschen dürften Dank Ihres Einsatzes vor Ort, einen besseren Eindruck von unserem Land bekommen haben“, sagte Wissing.

Seit dem Jahr 2004 ist Dr. Zwick jährlich für circa fünf Monate über den SES für die von Don Bosco betriebene Entwicklung der Landwirtschaft in Kambodscha tätig. Er unterstützt hier die örtliche Don Bosco Technical School in Phnom Penh, da ihm die Verbesserung der Ausbildung junger Menschen in den landwirtschaftlichen Fachbereichen ein großes Anliegen ist. Dr. Zwick unterstützt die Landwirte in der die Intensivierung der Reiserzeugung, aber auch beim Anbau von Feldgemüse, in der Fischteichwirtschaft, Rinder- und Schweine- und Legehennenhaltung und bei der Gewinnung von Biogas aus Tierkot. Künftig ist auch die Ausbildung von Landmaschinenschlossern für die eingesetzten Landmaschinen vorgesehen. Durch eine kontinuierliche Arbeit vor Ort erzielte Herr Dr. Zwick beachtliche Erfolge in der Verbesserung der Ausbildung.

Auch in seiner Speyerer Heimat engagiert sich Herr Dr. Zwick vielfältig. So nahm die Familie Zwick schon in den 80er Jahren eine vietnamesische „Boatpeople-Familie“ für ein Dreivierteljahr auf und versorgte diese unentgeltlich; auch in der Familienhilfe in Indien engagierte sich die Familie. Herr Dr. Zwick hat sich darüber hinaus in Speyer im Rahmen einer Betreuung um einen schwerbehinderten Menschen gekümmert, war Pfarrgemeinderatsvorsitzender in seiner Kirchengemeinde und für mehrere Jahre Vorsitzender des Bauernmarktvereins, dessen Ehrenvorsitzender er heute noch ist. Auch in seiner früheren Heimatgemeinde Leutesdorf ist Herr Dr. Zwick noch in der Gemeindearbeit ehrenamtlich tätig.

Der stellvertretende Ministerpräsident und Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing überreicht Dr. Walter Zwick für seine Verdienste um die Gesellschaft das von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier verliehene Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Weitere Fotos können ab 14.00 Uhr unter https://mwvlw.rlp.de/de/service/mediathek-bildergalerie/ abgerufen und unter Angabe folgender Quelle verwendet werden:  Wirtschaftsministerium RLP

Susanne Keeding
Pressesprecherin
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Tel. 06131/16-2550