Wissing: Rheinland-Pfalz ist ein attraktiver Investitionsstandort

Die Benninghoven GmbH hat in Wittlich das weltweit modernste Werk zur Herstellung von Asphaltmischanlagen gebaut. Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing nannte die Investition bei der Werkseinweihung „ein starkes Bekenntnis zum Industriestandort Rheinland-Pfalz“.

„Unternehmen wie die Benninghoven GmbH sind Treiber für Innovationen. Sie schaffen Arbeitsplätze, bilden aus und bieten damit gerade jungen Menschen eine hervorragende Startchance für deren Lebensweg“, sagte Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing bei der Einweihung des neuen Werks der Benninghoven GmbH in Wittlich.

„Eine solch außerordentliche Investition ist ein starkes Bekenntnis des Unternehmens zur Region und zum Industriestandort Rheinland-Pfalz“, so Wissing. Das Land verdanke seine starke Position beim Export und der industriellen Wertschöpfung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit der rheinland-pfälzischen Unternehmen. „Unsere Unternehmen und ihre Beschäftigten bieten Produkte und Dienstleistungen an, die weltweit überzeugen“, sagte Wissing.

Als Wirtschafts- und Verkehrsminister setze er sich dafür ein, dass die Unternehmen in Rheinland-Pfalz die bestmöglichen Bedingungen für ihre Entwicklung vorfänden, so Wissing. Der Minister verwies auf den im Bau befindlichen Hochmoselübergang. „Dieser wird den Industriestandort Wittlich nochmals erheblich aufgewerten“, zeigte sich der Wirtschaftsminister überzeugt. Ähnliche Effekte werde der Lückenschluss der Autobahn 1 haben. „Der von der Landesregierung vorangetriebene Ausbau der Infrastruktur schafft neue Chancen für unser Land“, sagte der Wirtschaftsminister.

Die Benninghoven GmbH beschäftigt 800 Mitarbeiter. Das Unternehmen investiert in Wittlich 130 Millionen Euro in das weltweit modernste Werk zur Herstellung von Asphaltmischanlagen sowie in eine Lehrwerkstatt und ein Verwaltungsgebäude, die ebenfalls auf dem neuesten Stand der Technik sind.

 

Verantwortlich (i.S.d.P.)

Susanne Keeding
Pressesprecherin
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Tel. 06131/16-2550

Nicola Diehl
Pressesprecherin
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Tel. 06131/16-2220