Wissing: Rheinland-Pfalz erleben

3-D-Druck, Live-Schmieden, ein Fahrradsimulator, eine Fotobox mit Motiven aus Rheinland-Pfalz oder Melken einer Demo-Kuh: das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau hat mit vielen Partnern attraktive Angebote auf dem Bürgerfest zum Tag der deutschen Einheit realisiert.

„Wirtschaftsmeile, Tourismusregionen, europäische Zusammenarbeit und natürlich Landwirtschaft und Weinbau – wir nutzen das Bürgerfest zum Tag der deutschen Einheit und zeigen, wie vielfältig unser Bundesland ist. Die mit vielen Partnern realisierten Angebote laden die Gäste ein, selbst aktiv zu werden und Rheinland-Pfalz zu erleben“, sagte Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing.

Die Wirtschaftsmeile des MWVLW befindet sich auf der Flachsmarkstraße und am Platz auf der Bauerngasse. Europa präsentiert sich am Liebfrauenplatz und die Weinregionen des Landes am Fischtorplatz. Konkret gibt es folgende Angebote:

Das Handwerk: Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Karrierechancen

Ausprobieren und mitmachen, heißt es bei den rheinland-pfälzischen Handwerkskammern auf der Flachsmarktstraße: Modernste Fertigungstechnik, 3D-Druck, Schaustücke zur Elektromobilität und Mitmachaktionen.

Die Handwerkskammern beraten Fachkräfte, die im Handwerk Fuß fassen möchten, und junge Leute, die vor der Berufswahl stehen. Bäcker, Schmiede und Schreiner laden in lebendige Werkstätten ein. Mit dabei: die Meisterschule für Handwerker aus Kaiserslautern, deren Schüler auf der Wirtschaftsmeile Medaillen prägen. Der Bronzemedaillengewinner der Weltmeisterschaft der Metallgestalter 2017, Thomas Maria Schmidt, aus Höheischweiler ist mit einer „heißen“ Schmiedeaktion live in Aktion. Den Entstehungsprozess ihrer Möbel zeigt die Ober-Hilbersheimer Schreinerei Möbel vom Gutshof im Detail. Und last but not at least heißt es: „Alles hausgemacht“, wenn die Barbarossa Bäckerei aus der Pfalz zur Mitmach-Aktion einlädt.

Tourismus: Urlaubsgefühl und Naturerlebnis auf der Festmeile

Rheinland-Pfalz bietet Urlaubs- und Wandervergnügen in den zehn Gastlandschaften. Über Ausflugsziele und Urlaubsmöglichkeiten informieren die Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH und die Gastlandschaften. Mit einer 360 Grad-Brille tauchen die Gäste in die Landschaften ein. In einer Fotobox können die Besucherinnen und Besucher Grüße mit Aussichten auf den nächsten Urlaub verschicken.

Am Simulator durchs Radwanderland Rheinland-Pfalz

Das Radwanderland Rheinland-Pfalz bietet wunderbare Touren für alle. Wo diese zu finden sind, stellt der Radroutenplaner dar. Mit ihm lässt sich der nächste Ausflug mühelos planen. Wer nicht warten will, schwingt sich in den Sattel des Fahrradsimulators und fährt virtuell eine Runde über rheinland-pfälzische Radwege und durch herrliche Landschaften. (www.radwanderland.de)

„Naturlaub“: Winzer- und Bauernhöfe bieten Ferien auf dem Land

Wo an sonnigen Hängen und Flussschleifen von Mosel, Ahr und Rhein edler Wein wächst, aber auch in den anderen Regionen des Landes bieten Bauern- und Winzerhöfe Gästezimmer und beste Tropfen aus ihren Kellern an. „Naturlaub“ in Rheinland-Pfalz und dem Saarland stellt sich vor. 200 Urlaubshöfe präsentieren ihr Angebot. Am Stand werden Bilder gemalt, die Lust auf Landurlaub machen.

Smart Farming: Moderne Weinlese mit dem Vollernter

ERO zeigt seinen Traubenvollernter mit Abbeermaschine und Sortiertisch für Trauben. Im Weinberg wird das Riesenfahrzeug über ein Terminal per Telemetrie gesteuert und fährt dort scheinbar von selbst.

Am Marktstand Obst und Gemüsevielfalt schmecken

Rheinland-Pfalz ist der Gemüsegarten Deutschlands – und hier gibt es die Sortenvielfalt zu schmecken: Ob Äpfel, Pflaumen, Tomaten, Kartoffeln oder Möhren – an einem bunten Marktstand dürfen alte und neue Sorten probiert und der Geschmack verglichen werden. Dazu gibt es frisch gekelterte Streuobstäpfel.
Für Kleingärtnerinnen und -gärtner gibt es eine Gartensprechstunde unter dem Thema „Natur sucht Garten“. Wohin mit dem Falllaub? Was bringt Mulchen? Wie wird unser Garten winterfest? Der Pflanzendoktor erklärt, wie man naturnahe Grünräume schafft und erhält. Auch Alternativen zu den beliebten, aber problematischen Stein- und Schotterbelägen werden aufgezeigt.

Demo-Kuh darf gemolken werden

„Ich bin Milchbauer – frag mich doch“ – so lautet die Devise am Stand der Milchwirtschaft mit ihrer Riesen-Milchkanne. Jeweils zwischen 13 und 16 Uhr sind Landwirte aus der Region am Stand und beantworten alle Fragen rund um ihren Arbeitsalltag. Eine lebensgroße Demo-Kuh darf gemolken werden. Es gibt Milchmix-Getränke und ein Milch-Quiz. Preis ist ein Wochenende auf einem Milcherzeugerbetrieb.

Sicher im Verkehr: Reaktionstest und Gurtschlitten

Für Eigenverantwortung, Vorsicht und ein sicheres Miteinander im Straßenverkehr setzt sich das Forum Verkehrssicherheit Rheinland-Pfalz ein. An Ständen des Forums kann man sich erproben auf dem Rauschbrillen-Parcours, im Gurtschlitten oder Überschlagsimulator sowie bei Reaktionstests und in der Führerschein-Theorieprüfung am PC. Dazu gibt es Informationen zur Rettungsgasse und den Gefahren durch Ablenkung am Steuer.

EU-Fonds in Rheinland-Pfalz (EFRE, ELER, ESF, Interreg A)

Ein Luftballonwettbewerb mit „Wünschen für bzw. Gedanken zu Europa“ mit einem Massenstart alle zwei Stunden ab 12 Uhr. Auf die Gewinnerinnen und Gewinner, deren Luftballons am weitesten geflogen sind, warten attraktive Preise. Der Hauptpreis ist eine Reise für zwei Personen (2 Übernachtungen) nach Brüssel. Weitere Preise sind ein Familien-Tagesausflug zum Geysir in Andernach und Eintrittskarten für den High Live Hochseilgarten in Deuselbach sowie den Flugsimulator in Kastellaun. Im Bühnenprogramm auf dem Liebfrauenplatz geht es auch um die vielfältigen Fördermöglichkeiten aus den EU-Fonds. Die Interreg A-Programme „Oberrhein“ und „Großregion“ laden mit dem Online-Spiel „Weltenbummler“, dem Projekt „Robotix-Academy“ und dem Memory-Spiel der Großregion die Besucher zum Mitmachen ein.“

Wein

In sechs Pavillons am Fischtorplatz präsentieren sich die Weinanbaugebiete des Landes mit einer repräsentativen und hochwertigen Auswahl rheinland-pfälzischer Weine. Pro Region werden fünf Weine oder Sekte vorgestellt. Die Weinmajestäten werden da sein und aus ihrer Region berichten. Darüber hinaus bieten Weinstände überall im Festbereich rheinland-pfälzische Weine an.

Susanne Keeding
Pressesprecherin
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Tel. 06131/16-2550