Wissing: 995.000 Euro für den Neubau der Straßenbrücke in der Ravensteynstraße in Koblenz-Pfaffendorf

Die Stadt Koblenz erhält für den Neubau der Straßenbrücke über die Bahnstrecke in der Ravensteynstraße im Stadtteil Pfaffendorf eine Zuwendung in Höhe von 995.000 Euro, wie Verkehrsminister Dr. Volker Wissing mitgeteilt hat. Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) wird in den nächsten Tagen den förmlichen Bewilligungsbescheid versenden.

Die vorhandene Brücke wurde im Jahr 1963 von der Deutschen Bundesbahn erbaut. Im Rahmen des Eisenbahnneuordnungsgesetzes ging das Bauwerk 1994 in das Eigentum der Stadt Koblenz über. Aufgrund erheblicher Schäden wurde die Brücke bereits im Jahr 2009 für den Kfz-Verkehr gesperrt. Eine Sanierung des vorhandenen Bauwerks ist insbesondere unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten nicht möglich. Die Brücke im Zuge der Ravensteynstraße ist eine wichtige Verbindung von der Emser Straße zur B 42. Besondere Bedeutung hat der Streckenzug auch für die Feuerwehr und die Rettungsdienste. Die Gesamtbaukosten sind mit rund 1,5 Millionen Euro veranschlagt.

Susanne Keeding
Pressesprecherin
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Tel. 06131/16-2550