Wissing: 768.400 Euro für Bahnhof Schweich

Der rheinland-pfälzische Verkehrsminister Dr. Volker Wissing hat der Kreisverwaltung Trier-Saarburg für die verkehrliche Anbindung des Bahnhofs in Schweich eine Zuwendung von bis zu 768.400 Euro zugesagt.

„Wir wollen den Öffentlichen Personennahverkehr auch im ländlichen Raum deutlich aufwerten und attraktiver gestalten“, betonte Verkehrsminister Dr. Volker Wissing.

Der rheinland-pfälzische Verkehrsminister Dr. Volker Wissing hat der Kreisverwaltung Trier-Saarburg für die verkehrliche Anbindung des Bahnhofs in Schweich eine Zuwendung von bis zu 768.400 Euro zugesagt.
„Wir wollen den Öffentlichen Personennahverkehr auch im ländlichen Raum deutlich aufwerten und attraktiver gestalten“, betonte Verkehrsminister Dr. Volker Wissing.

In Projektträgerschaft der Stadt Schweich wird die erstmalige Herstellung einer Busanbindung am Bahnhof Schweich geplant. „Die neue Verbindung steht für eine deutliche Verbesserung der Verzahnung des örtlichen Personennahverkehrs“, so Wissing.

Die Busanbindung und somit auch der Schülertransport zum Bahnhof erfolgt zurzeit über Haltestellen an der Kreisstraße 49 in einer Entfernung von ca. 400 Meter zum Bahnhof. Eine Wendemöglichkeit für Busse im direkten Umfeld des Bahnhofes ist nicht vorhanden und daher eine Anfahren des Bahnhofes durch Busse nicht möglich.

Die Stadt Schweich beabsichtigt daher den Erwerb von erforderlichen Teilflächen um zwischen der Straße „Gewerbegebiet am Bahnhof“ und dem Bahnhofsvorplatz eine ausreichend dimensionierte Fahrbahn anzulegen, die das Anfahren des Bahnhofs durch Busse im Einrichtungsverkehr aus Richtung der östlich gelegenen Straße im „Gewerbegebiet Am Bahnhof“ zur neugestalteten Stichstraße „Am Bahnhof“ hin ermöglicht. Im barrierefreien Zugangsbereich zum Hausbahnsteig sollen zwei Bushaltestellen eingerichtet werden.

Die Gesamtkosten sind mit rund 991.000 Euro veranschlagt, an denen sich das Land mit bis zu 768.400 Euro beteiligen wird. Die nicht durch Landeszuwendungen gedeckten Kosten werden aus kommunalen Mitteln finanziert. „Ein hochwertiges Nahverkehrsangebot ist ein Beitrag zu einer Verbesserung der Lebensqualität vor Ort, weshalb die Landesregierung auch entsprechende Vorhaben nach Kräften unterstützt“, sagte der Verkehrsminister.

Darüber hinaus erfolgt seit Sommer 2018 in Projektträgerschaft der DB Station&Service AG die Modernisierung und der barrierefreie Umbau der Verkehrsstation Schweich. Als ein Projekt der Rahmenvereinbarung Rheinland-Pfalz werden der Haus- und Mittelbahnsteig neugebaut, die Bahnsteigausstattung und die Beleuchtung sowie die Treppeneinhausung am Mittelbahnsteig erneuert. Das Land hat hierfür eine Zuwendung von rund 138.000 Euro bewilligt. Die barrierefreie Erschließung der Bahnsteige mittels Aufzüge wird als ein Vorhaben des Zukunftsinvestitionsprogrammes 2016-2018 des Bundes umgesetzt und wird ebenfalls finanziell vom Land unterstützt.

Nicola Diehl
Pressesprecherin
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Tel. 06131/16-2220