Wissing: 240.000 € für Ausbau der Wormser Landstraße in Speyer

Die Stadt Speyer erhält für den Ausbau der Wormser Landstraße (L 454) eine Zu-wendung in Höhe von 240.000 €, wie Verkehrsminister Dr. Volker Wissing mitgeteilt hat. „Die Landesregierung investiert nicht nur in den Neubau, sondern auch in die umfassende Modernisierung des vorhandenen Straßennetzes und unterstützt dabei den kommunalen Straßenbau.

Der Ausbau der verkehrswichtigen städtischen Wormser Landstraße in Speyer ist eine von vielen wichtigen Maßnahmen, die wir auch im Jahr 2019 auf den Weg bringen“, so Wissing.

Der zum Ausbau vorgesehene Knotenpunkt Wormser Landstraße / Auestraße ist be-reits seit Jahren verkehrlich stark belastet, die Leistungsfähigkeit liegt im Grenzbe-reich, besonders in den verkehrlichen Spitzenstunden.

Durch den Ausbau wird die Verkehrssicherheit vor Ort deutlich aufgewertet. Der neue Knotenpunkt Wormser Landstraße / Auestraße ist als leistungsfähige Einmündung auf die heutigen Verkehrserfordernisse ausgerichtet und wird für alle Fahrbeziehungen verbessert, insbesondere auch für die ungeschützten Radfahrer und Fußgänger. Die notwendige Lichtsignalanlage wird signaltechnisch an die neue Situation angepasst, um die Leistungsfähigkeit und Sicherheit im Verkehrsablauf verkehrsabhängig zu optimieren.
Verkehrsminister Wissing kündigte an, dass der Landesbetrieb Mobilität (LBM) den förmlichen Bewilligungsbescheid in den nächsten Tagen versenden werde.