Wissing: 1.021.000 Euro für Ausbau zwischen Friedrichssegen und Frücht im Zuge der K 67

Der Rhein-Lahn-Kreis erhält nach Auskunft von Verkehrsminister Dr. Volker Wissing für den Ausbau der Kreisstraße (K) 67 zwischen Friedrichssegen und Frücht eine Zuwendung in Höhe von rund 1.021.000 Euro. Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) wird in den nächsten Tagen den förmlichen Bewilligungsbescheid versenden.

Die dringend sanierungsbedürftige Fahrbahn der K 67 wird auf rund 2,8 Kilometer Länge durch eine Tragdeckschicht erneuert. Dabei erhält der Oberbau eine Verstärkung, die den heutigen Verkehrsanforderungen Rechnung trägt. Gleichzeitig wird die Trassierung in den notwendigen Bereichen verbessert und auch in ihrer Breite angepasst. Der Ausbau beginnt unmittelbar im Anschluss an den Knotenpunkt in Richtung Miellen und erstreckt sich nach einer Serpentinenfolge bis zur Höhengemeinde von Frücht.

Die K 67 hat im Laufe der Jahre einen kritischen Zustand erreicht, die laufenden Ausbesserungen und Unterhaltungsarbeiten waren inzwischen sehr kostspielig und letztlich unrentabel. Deshalb, so der Verkehrsminister weiter, ist der Ausbau insbesondere zur Verbesserung der Verkehrssicherheit dringend notwendig.

Susanne Keeding
Pressesprecherin
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Tel. 06131/16-2550