Becht: Neue Ortsumgehung für Bellheim – Bau startet

Verkehrsstaatssekretär Andy Becht hat heute den Spatenstich zum Bau der Ortsumgehung Bellheim (L 509) gesetzt. 14,3 Millionen Euro investiert das Land als Straßenbaulastträger.

„Die neue Umgehungsstraße wird die Gemeinde Bellheim erheblich vom Durchgangsverkehr entlasten“, betonte Verkehrsstaatssekretär Andy Becht.

Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 14,3 Millionen Euro, die das Land als Straßenbaulastträger investiert. „Das ist gut angelegtes Geld, denn unsere Investitionen in die Infrastruktur stellen sicher, dass die Menschen in Rheinland-Pfalz auch künftig mobil bleiben“, so Staatssekretär Becht.

Die neue Ortsumgehung wird rund 4,2 Kilometer lang. Die Neubaustrecke beginnt am Knotenpunkt B 9/ L 509, verläuft dann südlich von Bellheim über die Bahnstrecke Schifferstadt-Wörth und schließt im Bereich zwischen Bellheim und Knittelsheim wieder an die L 509 an. Zur Verkehrsanbindung des vorhandenen Straßennetzes sind insgesamt drei Kreisverkehrsplätze vorgesehen. Mit dem Bau des Kreisverkehrsplatzes Süd wird jetzt begonnen. Im Zuge der Baumaßnahme sind insgesamt drei Brückenbauwerke zu errichten. Auch das Wirtschaftswegenetz wird neu geordnet. Zur Umsetzung der Gesamtmaßnahme sind rund fünf Jahre eingeplant.

Die Maßnahme wird unter Federführung des Landesbetriebes Mobilität (LBM) Speyer durchgeführt.

Nicola Diehl, Pressesprecherin
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Tel. 06131/16-2220