Wissing zum Vorsitzenden im Agrarausschuss des Bundesrates gewählt

Der rheinland-pfälzische Landwirtschaftsminister und amtierende Vorsitzende der Agrarministerkonferenz Dr. Volker Wissing ist für ein weiteres Jahr zum Vorsitzenden des Ausschusses für Agrarpolitik und Verbraucherschutz des Bundesrates gewählt worden. Wissing hat das Amt seit 2016 inne. Er ist zum 4. Mal in Folge vom Bundesrat zum Vorsitzenden gewählt worden.

Zu aktuellen Situation innerhalb der Landwirtschaft sagte Wissing: „Wir brauchen in der Agrarpolitik dringend fachlich fundierte Konzepte.“ Der wiedergewählte Ausschussvorsitzende fordert, einen nationalen Agrar- und Klimarat einzuberufen. Fachleute unterschiedlicher Disziplinen sollten gemeinsam landwirtschaftliche und umweltpolitische Ziele im Dialog miteinander in Einklang bringen. Es gehe darum, gemeinsam Lösungen für eine zukunftsfähige Agrarwirtschaft zu entwickeln und dabei auch die Landwirte frühzeitig miteinzubeziehen. Das Gegeneinander müsse aufhören, so Wissing.

„Unsere bäuerliche Landwirtschaft ist unverzichtbar. Sie ist ein entscheidender Stabilitätsfaktor für unsere gesamte Gesellschaft und für die ländlichen Räume insbesondere. Die Landwirte produzieren Tag für Tag qualitativ hochwertige Lebensmittel und müssen zunehmend mit Wetterextremen und steigenden Anforderungen umgehen. Sie brauchen mehr denn je stabile Rahmenbedingungen und Verlässlichkeit. Die Verbraucher wollen das gleiche: Klare, verbindliche Regeln sorgen für mehr Transparenz.“

 


Nicola Diehl, Pressesprecherin
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau,
Tel. 06131/16-2220