Wissing überreicht Verdienstmedaille an Günter Albrecht

Seit Jahrzehnten engagiert sich Günter Albrecht aus Reichenbach-Steegen in besonderer Weise für den landwirtschaftlichen Berufsstand. Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing hat mit Zustimmung von Ministerpräsidentin Malu Dreyer den Verdienstorden des Landes Rheinland-Pfalz an Herrn Günter Heinrich Albrecht übergeben.

„Günter Albrecht hat aufgrund seines jahrzehntelangen ehrenamtlichen Engagements eine besondere Auszeichnung mehr als verdient. Herr Albrecht hat sich in herausragender Weise für den landwirtschaftlichen Berufsstand eingesetzt und dabei immer wieder den Blick auf die besondere Situation der Neben- und Zuerwerbsbetriebe in den strukturschwachen Regionen in Rheinland-Pfalz, insbesondere in der Nord- und Westpfalz, gerichtet“, hat Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing bei der Übergabe der Verdienstmedaille des Landes an Günter Albrecht betont.

Das Engagement von Albrecht sei gerade mit Blick auf die Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse in Stadt und Land besonders hervorzuheben“, so Wissing. „Rheinland-Pfalz lebt von seinen ländlichen Regionen. Es ist das erklärte Ziel der Landesregierung, dass sich Land und Stadt gemeinsam gut entwickeln. Wir brauchen starke Stimmen wie Herrn Albrecht, die die Bedürfnisse der Menschen in den ländlichen Regionen formulieren“, sagte Wissing.

Günter Albrecht startete sein ehrenamtliches Engagement im Bauern- und Winzerverband Rheinland-Pfalz Süd e.V. als Vorstandsmitglied des Kreisverbandes Kaiserslautern, dessen Geschicke er 25 Jahre als Verbandsvorsitzender leitete. Darüber hinaus engagiert sich Herr Albrecht im Gesamtvorstand des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Pfalz Süd e.V. und ist dort Vorsitzender der Fachausschüsse „Agrarstruktur/Regionalpolitik“ und „Nebenerwerbslandwirtschaff. Zu den Aufgaben gehört die Vertretung der Verbandsinteressen auf Bundesebene in den Ausschüssen des Deutschen Bauernverbandes. Herr Albrecht gehört der Vollversammlung der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz an und ist deren stellvertretender Vorsitzender für den Ausschuss Grünland.

Herr Albrecht kann auf ein langes kommunalpolitisches Engagement (Gemeinderat Reichenbach-Steegen, Verbandsgemeinderat Weilerbach, Landwirtschaftsbeirat beim Landkreis Kaiserslautern) zurückblicken. Derzeit ist er noch aktiv als Mitglied im Jagdbeirat tätig.

„Es ist nicht alltäglich, dass ein Mensch sich mit so viel Enthusiasmus und starker Stimme für das Wohl seines Berufsstandes, seines Dorfes und eine gute Struktur im ländlichen Raum einsetzt. Ehrenamtliches Engagement ist das Rückgrat unserer Gesellschaft. Menschen wie Herr Albrecht stiften Zusammenhalt, fördern Begegnungen und unterstützen die stetige Verbesserung der Lebensbedingungen. Durch Ihr Tun, Herr Albrecht, haben Sie viel Gutes für Ihren Berufsstand und die Menschen auf dem Land bewirkt“, sagte Wissing. 

 


Susanne Keeding
Pressesprecherin
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Tel. 06131/16-2550