Wissing: Neues Infopaket für Gründer geschnürt

Die Landesregierung verbessert ihr Informations- und Beratungsangebot für Gründerinnen und Gründer. Die Gründungsinitiative Rheinland-Pfalz hat nach rund acht Jahren ein neues Gesicht bekommen – einen neuen Namen, ein neues Logo, eine neue Broschüre und neue Websiten.

„Jedes Unternehmen fängt klein an – mit dem Mut einer Gründerin oder eines Gründers. Das ist die Basis unserer Wirtschaft. Menschen mit Ideen, für die sie brennen und die etwas wagen, gründen heute die erfolgreichen Unternehmen von morgen. Wir möchten Gründerinnen und Gründer auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit bestmöglich unterstützen und Ihnen beratend zur Seite stehen. Deshalb passen wir unser Informations- und Beratungsangebot an“, sagte Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing.

Aus dem sperrigen Namen Gründungsinitiative wird #gründenRLP. Mit der neuen Homepage gruenden.rlp.de bündelt das Wirtschaftsministerium alle wichtigen Informationen und Ansprechpartner für den Weg in die Selbständigkeit. Der neue Gründungskompass erscheint als Broschüre in deutscher und englischer Sprache. Er soll Gründerinnen und Gründern Orientierung geben, welche Vorbereitungen und Entscheidungen beim eigenen Unternehmensstart zu treffen sind. Unter crowdfunding.rlp.de sind Informationen zur Schwarmfinanzierung und verschiedene Plattformen zu finden. Mit Crowdfinanzierung lassen sich Start-Ups, Produkte aber auch einzelne Projekte finanzieren. Es ist auch ein alternatives Marketing- und Finanzierungsinstrument für den Mittelstand.

Hinweise:
gruenden.rlp.de –  Gründungsportal des Landes mit Informationen, Veranstaltungshinweisen und allen relevanten Ansprechpartnern für den Weg in die Selbständigkeit.
crowdfunding.rlp.de – Informationen, Beispiele für erfolgreiche Kampagnen und Veranstaltungshinweise rund um das Thema Crowdfinanzierung.
Gründungskompass RLP – die Broschüre ist in gedruckter Version in Deutsch erhältlich; die ergänzende englische Version steht in digitaler Form auf gruenden.rlp.dezur Verfügung.

 

Nicola Diehl
Pressesprecherin
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Tel. 06131/16-2220