Wissing: Crowdfunding ist ein erster Markttest

Crowdfunding wirkt! 127 Projekte mit 12.000 Unterstützern wurden bereits auf der Crowdfunding-Plattform Ideenwald realisiert, die Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing vor zwei Jahren mit vorgestellt hat.

„Crowdfinanzierung, die Finanzierung über eine Menge an Geldgebern, hat sich in den letzten Jahren erfolgreich entwickelt. Nicht nur Startups, sondern auch Unternehmen des Mittelstandes nutzen die Möglichkeit, Mittel schnell und digital für ihre Geschäftsvorhaben einzuwerben. Für Gründer ist die Finanzierung über die Crowd nicht nur eine gute Möglichkeit zur Erstfinanzierung, sondern zugleich ein erster Markttest im direkten Kontakt mit möglichen Kunden“, sagte Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing zur Eröffnung der Veranstaltung „Mit Crowdfunding deine Idee realisieren“ im Rahmen der Mainzer Gründerwoche.

Wissing wies in diesem Zusammenhang auf die Gründungsunterstützung der Landesregierung hin, die von Zuschüssen zu Beratungsleistungen bis hin zur direkten Unternehmensförderung reiche. „Eine wettbewerbsfähige Wirtschaft ist ohne Gründerinnen und Gründer nicht vorstellbar. Neue Unternehmen setzen auf innovative Produkte und Technologien und schließen Marktlücken. Sie geben der Wirtschaft wichtige Impulse, setzen Entwicklungen in Gang. Das möchte ich weiter unterstützen“, sagte der Minister. 
Der Wirtschaftsminister erinnerte an den Start der Plattform „Ideenwald“ im Jahr 2017, die als rheinland-pfälzische Crowdfunding-Plattform bei Startnext gelistet ist. „Der Ideenwald hat sich sehr gut entwickelt. Bislang wurden 127 Projekte durch 12.000 Unterstützer realisiert“, so der Minister.

Susanne Keeding
Pressesprecherin
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Tel. 06131/16-2550