Wissing: 317.900 Euro für Bushaltestelle mit Busschleife in Maxdorf

Das Schulzentrum Maxdorf erhält eine neue Bushaltestelle. Das Land Rheinland-Pfalz unterstützt den Rhein-Pfalz-Kreis mit 317.900 Euro für den Bau der Bushaltestelle und einer Busschleife in Maxdorf. Das hat Verkehrsminister Dr. Volker Wissing mitgeteilt.

„Unser öffentlicher Nahverkehr soll attraktiv, fahrgastfreundlich und sicher sein. Mit der neuen Bushaltestelle für das Schulzentrum Maxdorf und der Busschleife können die Schülerinnen und Schüler auch künftig sicher und komfortabel von der Schule zur Haltestelle gelangen“, sagte Verkehrsminister Dr. Volker Wissing angesichts der Landesförderung über 317.900 Euro für den Rhein-Pfalz-Kreis. 

Die Bauarbeiten sind im westlichen Bereich der Ortsdurchfahrt Maxdorf L 527, nördlich des Schulzentrums Maxdorf vorgesehen. Geplant ist der Bau von drei barrierefreien Bushaltestellen für Gelenkbusse in Sägezahnaufstellung. Parallel zur L 527 wird eine Busschleife hergestellt, welche im Einbahnverkehr angefahren wird. Hierzu wird eine bestehende Einfahrt zur L 527 erweitert und eine neue Ausfahrt zur L 527 errichtet. Um eine fußläufige Verbindung Richtung Ortskern zu ermöglichen, wird parallel zur Ausfahrt der Haltestelle ein fahrbahnbegleitender Gehweg hergestellt, der an den Gehweg parallel der L 527 anschließt.  

Die geplante neue Haltestelle wird die bestehende Haltestelle „Schulzentrum Maxdorf“ ersetzen, welche aufgrund der umfangreichen Umbauarbeiten im Bereich des Schulzentrums zukünftig nicht mehr verkehrssicher angedient werden kann. 

Die Gesamtkosten des Vorhabens sind mit 513.000 Euro veranschlagt, von denen das Land 317.900 Euro tragen wird. 

Susanne Keeding
Pressesprecherin
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Tel. 06131/16-2550