Schmitt wirbt auf Expo Real für Standort Rheinland-Pfalz

Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Schmitt hat auf der Expo Real in München gemeinsam mit rheinland-pfälzischen Ausstellern für Rheinland-Pfalz als attraktiven Wirtschafts- und Innovationsstandort geworben. Ein Schwerpunktthema war dabei auch das zukünftige Gewerbe- und Industrieflächenmanagement im Land.

„Rheinland-Pfalz ist ein attraktiver Wirtschaftsstandort. Innovative Technologieunternehmen, starke Industriezweige, bedeutende Forschungsinstitute und ein spannender Mittelstand sind die Zutaten, die den Wirtschafts- und Industriestandort Rheinland-Pfalz ausmachen – und das mitten in Europa umgeben von einer einmaligen Natur- und Kulturlandschaft“, beschrieb Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Schmitt die hervorragenden Standortbedingungen im Land.

Außerdem wies Schmitt auf eine neue Studie zum „Gewerbe- und Industrieflächenmanagement 2030“ hin, die Wirtschafts- und Innenministerium gemeinsam in Auftrag gegeben haben. „Um ansiedlungsinteressierten Unternehmen auch zukünftig attraktive Flächen anbieten zu können, brauchen wir neue Lösungen. Während Rheinland-Pfalz bisher auf die Konversion ehemaliger militärischer Flächen setzten konnte, müssen wir in Zukunft auch die Revitalisierung von leerstehenden Firmengebäuden, Brachen oder rückgebauter Industrieflächen im innerstädtischen oder stadtnahen Bereich in Betracht ziehen“, so Schmitt. Das Gutachten wird dahingehend neue Lösungswege aufzeigen. Erste Ergebnisse sollen Ende 2020 vorliegen und anschließend in eine Landesstrategie münden.

Der geographische Präsentationsschwerpunkt am Gemeinschaftsstand Rheinland-Pfalz lag in diesem Jahr auf der Region Westpfalz, die mit einem Hot Spot bedeutender Hochschulen und Forschungsinstituten punkten kann. „In der Westpfalz ballt sich Wissen rund um neue Technologien und künstliche Intelligenz. Ein hervorragender Standort, der mit der Nähe zum Pfälzer Wald auch in Sachen Natur und somit hoher Lebens- und Freizeitqualität punktet“, so Schmitt. Mitten in Europa gelegen, sei Rheinland-Pfalz auch ein überaus attraktiver Logistikstandort. Das Land investiere kräftig in den Ausbau der Infrastruktur, um die hervorragenden Standortbedingungen zu verstetigen.

Nicola Diehl
Pressesprecherin
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Tel. 06131/16-2220