Schmitt: Schoenergie investiert in die Zukunft

Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Schmitt hat der Schoenergie GmbH einen Zuwendungsbescheid über 420.000 Euro aus EFRE-Mitteln übergeben. Damit wird der Bau einer neuen Betriebsstätte durch das Unternehmen unterstützt.

„Die Schoenergie GMBH investiert in Rheinland-Pfalz und möchte weiter wachsen. Das ist eine gute Nachricht. Es ist ein Bekenntnis zum Standort und es zeigt, dass die familiengeführten Unternehmen eine wichtige Stütze der rheinland-pfälzischen Wirtschaft sind. Wir sind stolz auf unsere innovativen Unternehmerinnen und Unternehmer, die mit viel Herzblut ihr Geschäft voranbringen, sich am Markt behaupten und hochwertige Arbeitsplätze in der Fläche schaffen. Mit der Förderung unterstützt das Land Rheinland-Pfalz die weitere Entwicklung des Betriebs“, sagte Wirtschaftsstaatsekretärin Daniela Schmitt bei der Übergabe des Förderbescheids an den Schoenergie-Geschäftsführer Gerd Schöller.

Die Schoenergie GmbH erhält eine Zuwendung in Höhe von 420.000 Euro aus EFRE-Mitteln für den Bau einer neuen Betriebsstätte in der Erweiterung des Industrieparks Region Trier (IRT). Das Familienunternehmen beschäftigt über 50 Mitarbeiter am Hauptsitz in Föhren und einer Niederlassung in Münster. Schoenergie schafft Lösungen für eine sichere und solare Energieversorgung und der Mobilität von morgen. Sie realisiert die Energiewende für Privathaushalte genauso wie für Unternehmen national und Projekte im solaren Kraftwerksbau international. 

„Wir möchten an unserem neuen Standort zeigen, was mit der Verbindung von Strom, Wärme und Mobilität heute bereits möglich ist und unseren Kunden den Ausblick für die Zukunft geben, um keine Wettbewerbsnachteile fürchten zu müssen. Wir sind überzeugt von der Notwendigkeit des Schrittes in die neue Energiewelt und wollen selbst ein Zeichen setzen“, beschreibt Gerd Schöller das Vorhaben. „Hierzu freuen wir uns als Unternehmen über die Möglichkeit, in der Region Trier bleiben zu können“, ergänzt Schöller. 

Die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) setzt das regionale Landesförderprogramm um: „Als Förderbank des Landes unterstützen wir den Mittelstand mit einer Vielzahl von Programmen. Es freut uns sehr, dass wir diesmal zum Wachstumskurs der Schoenergie GmbH und damit zur Entstehung neuer Arbeitsplätze in der Region beitragen können“, sagte ISB-Vorstandssprecher Ulrich Dexheimer.

Susanne Keeding
Pressesprecherin
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Tel. 06131/16-2550