Schmitt: Rund 500.000 Euro für Ausbau der K 74 in der Ortsdurchfahrt Contwig sowie auf der freien Strecke zwischen Contwig und Oberauerbach

Für den Ausbau der Kreisstraße 74 in der Ortsdurchfahrt in Contwig sowie auf der freien Strecke zwischen Contwig und Oberauerbach erhält der Landkreis Südwestpfalz eine Zuwendung in Höhe von rund einer halben Million Euro. Das hat Verkehrsministerin Daniela Schmitt mitgeteilt.

„Wir wollen gut ausgebaute und sichere Straßen für unsere Regionen und Ortschaften, gerade auch im ländlichen Raum“, begründete Schmitt die Förderung. „Wir unterstützen die Kreise und Kommunen beim Ausbau ihrer Infrastruktur. Davon profitiert auch der Landkreis Südwestpfalz. Der Verkehr in und um Contwig wird durch die Sanierung der Kreisstraße sicherer und das Ortsbild verbessert“, so Verkehrsministerin Schmitt. Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) wird den förmlichen Bewilligungsbescheid in den nächsten Tagen versenden.

In der Ortsdurchfahrt in Contwig wird die Bahnhofstraße in einem Teilbereich neu und modern ausgebaut. Die Umbauarbeiten erfolgen zwischen der Kreuzung zur Hauptstraße bis zur Brücke über den Mühlgraben. Zeitgleich mit den Ausbauarbeiten wird eine neue Ampelanlage im Kreuzungsbereich Bahnhofstraße/Hauptstraße gebaut. Außerdem schließt der Ausbau des Straßenabschnitts den Gehwegausbau sowie die Erneuerung des Mischwasserkanals der Wasserleitungen mit ein.

Im Zuge des Ausbaus der Ortsdurchfahrt wird auch zwischen Contwig und Oberauerbach auf einem Abschnitt von insgesamt rund 1,6 Kilometer die Fahrbahndecke im Hocheinbau-Verfahren saniert. Durch den geplanten Ausbau der Kreisstraße sollen Verkehrsablauf und -sicherheit in diesem Bereich nachhaltig verbessert werden.

Nicola Diehl
Pressesprecherin
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Tel. 06131/16-2220