Schmitt: Rund 370.000 Euro für Ausbau der K 78 in Rahms

Die Landesregierung unterstützt den Landkreis Neuwied bei der Modernisierung ihrer kommunalen Straßen. „Für den Ausbau der freien Strecke sowie der Ortsdurchfahrt in Rahms, einem Ortsteil der Gemeinde Neustadt/Wied, erhält der Landkreis Neuwied eine Zuwendung in Höhe von rund 370.000 Euro“, wie Verkehrsministerin Daniela Schmitt mitgeteilt hat.

„Wir wollen gut ausgebaute und sichere Straßen in unseren Gemeinden und für die Region“, begründete Schmitt die Förderung der Ausbaumaßnahmen. Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) wird den förmlichen Bewilligungsbescheid in den nächsten Tagen versenden.

Die K 78 wird auf einem Abschnitt von rund 600 Metern grundhaft erneuert. Die Instandsetzungsarbeiten beginnen an der Einmündung Schützenstraße/K 79 in der Ortsdurchfahrt in Rahms und erfolgen bis zur Einmündung der Fortunatusstraße. Die K 78 wird innerhalb der Ortslage einen neuen Gehweg erhalten. Außerdem wird die Straße verbreitert werden und einen Linksabbiegerstreifen zur sicheren Einfahrt in das angrenzende Gewerbegebiet erhalten. „Die Maßnahme trägt im Wesentlichen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit bei“, so die Verkehrsministerin.

Carsten Zillmann
Pressesprecher
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Tel. 06131/16-2550