Schmitt nimmt Erntekrone der Landjugend entgegen

Es ist gute und gelebte Tradition im Terminkalender der Landwirtschaftsministerin: Die Landjugend hat Daniela Schmitt die Erntekrone überreicht. „Gute Ernten waren noch nie etwas Selbstverständliches, deshalb ist es ein wichtiger Brauch, im Herbst auf das abgeschlossene Erntejahr zurückzublicken.

 Ich danke den Landwirtinnen und Landwirten für Ihre wichtige Arbeit“, sagte Landwirtschaftsministerin Daniela Schmitt bei der Übergabe im Foyer des Ministeriums. Sie betonte dabei, dass die gesellschaftliche Rolle der Landwirte weit über die Produktion hochwertiger Lebensmittel hinausgehe: „Zur Bewältigung der Flutkatastrophe in der Eifel und an der Ahr haben Sie aus allen Teilen des Landes – ohne dass jemand Sie bitten musste –  beim Aufräumen angepackt. Das war eine großartige Leistung. Ich möchte die Gelegenheit nutzen, dafür ganz herzlich zu danken.“

Der Termin diente auch dem Austausch zwischen Landwirtschaftsministerin Daniela Schmitt und den Junglandwirtinnen und Junglandwirten. Schmitt betonte dabei, wie wichtig „gute Ausbildung, Weiterbildung, Wissenstransfer und Beratung“ gerade angesichts der großen Herausforderungen für die Landwirte seien: „Die Dienstleistungszentren Ländlicher Raum haben hier ihre Kernkompetenzen und sind wichtige Partner. Daneben wollen wir die Beratung durch andere Anbieter – wie die Landwirtschaftskammern oder Beratungsringe – weiter stärken und vernetzen.“ Rheinland-Pfalz bietet aufgrund der enormen Diversität der Landwirtschaft viele Möglichkeiten und noch viel mehr Entwicklungspotenzial“: „Diese Besonderheiten wollen wir erhalten und zukunftsfähig weiterentwickeln.“

In diesem Jahr hat die Landjugendgruppe aus Birkenfeld/Nahe die Erntekrone gebunden. Im Ministerium überreichten Sie Maria Müller und Benjamin Purpus.

Foto: Landwirtschaftsministerium RLP

Carsten Zillmann
Pressesprecher
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Tel. 06131/16-2550