Schmitt: Landesförderprogramm REGIO startet mit neuer Gebietskulisse

Das Förderprogramm für Unternehmen zur Stärkung strukturschwacher Regionen REGIO wird auch über das Ende der aktuellen EU-Förderperiode hinaus fortgeführt. Das hat Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt mitgeteilt. Es startet ab sofort mit neuer Fördergebietskulisse, Anträge können bei der ISB gestellt werden.

„Mit unserem Landesförderprogramm REGIO unterstützen wir Betriebe, sichern Arbeits- und Ausbildungsplätze und tragen zur guten wirtschaftlichen Entwicklung unseres Landes bei“, betonte Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt. „Wir stärken die Wirtschaftskraft der Regionen und wollen möglichst vielen Unternehmen die Möglichkeit zur Investitionsförderung anbieten. Wir helfen damit insbesondere strukturschwache Regionen in Rheinland-Pfalz in ihrer Entwicklung zu unterstützen“, so Schmitt.

Als neue REGIO-Fördergebiete werden die Landkreise Trier-Saarburg, Neuwied, Mayen-Koblenz, Alzey-Worms, der Rhein-Lahn-Kreis und der Westerwaldkreis sowie der Eifelkreis Bitburg-Prüm ausgewiesen. 

In den ausgewiesenen REGIO-Gebieten ist eine Förderung von Investitionen zur Errichtung oder Erweiterung einer Betriebsstätte gewerblicher kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) mit einem Zuschuss in Höhe von 10 Prozent der förderfähigen Investitionskosten bei mittleren Unternehmen und 20 Prozent bei kleinen Unternehmen möglich. Eine Investitionsförderung setzt die Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen voraus.

Umgesetzt wird das Programm von der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB). „Als Förderbank des Landes unterstützen wir den Mittelstand mit einer Vielzahl von Programmen. Die Bearbeitung des REGIO-Zuschussprogramms ist hierbei ein wichtiger Baustein unseres Förderangebotes“, sagte Dr. Ulrich Link, Mitglied des Vorstandes der ISB. „Wir tragen zur Entstehung neuer Arbeitsplätze und zur Stärkung der Regionen bei.“

Weitere Informationen zum Regionalförderprogramm REGIO finden Sie hier: https://isb.rlp.de/wirtschaft/regionalfoerderung.html 

Weitergehende Informationen:

Neben dem Förderprogramm REGIO existiert auch das GRW*-Programm für Betriebe in Rheinland-Pfalz weiterhin. 

Karte Fördergebiete (REGIO/GRW): https://isb.rlp.de/fileadmin/user_upload/Foerderprogramme/280/Fo__rdergebietskarte.pdf 

Ein Großteil der bisherigen REGIO-Fördergebiete (Förderperiode 2014-2022) ist Teil der seit Mai 2022 bestehenden neuen GRW*-Förderkulisse. Das REGIO-Programm umfasst Gebiete, die nicht in die Förderkulisse der GRW-Förderung fallen. 

*GRW = Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW). Eine Pressemeldung zur bestehenden GRW-Förderung finden Sie hier.

Nicola Diehl 
Pressesprecherin
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Tel. 06131/16-2220