Schmitt ernennt Franz-Josef Theis zum Stellvertretenden Geschäftsführer des Landesbetriebs Mobilität Rheinland-Pfalz

Staatssekretärin Daniela Schmitt hat Franz-Josef Theis zum Stellvertretenden Geschäftsführer des Landesbetriebs Mobilität (LBM) Rheinland-Pfalz bestellt. Herr Theis war bislang Leiter des Geschäftsbereichs Dienstleistungen und wird in seiner neuen Position auch diese Aufgabe weiterhin wahrnehmen.

Der studierte Jurist ist eine feste Größe in der Straßenverwaltung Rheinland-Pfalz, dem heutigen LBM. Nach Abschluss seines zweiten Staatsexamens begann Theis seine Karriere bei der Planfeststellungsbehörde. Im weiteren Verlauf übernahm er leitende Funktionen in der Rechtsabteilung und wurde Personal- und Organisationsreferent. Seit 2008 ist Theis Leiter des Geschäftsbereichs Dienstleistungen, bei dem alle juristischen, organisatorischen und personellen Fragen im LBM zusammenlaufen. Staatssekretärin Schmitt gratulierte Herrn Theis zu seiner Beförderung und wünschte ihm für seine neue Position viel Kraft, Erfolg und gutes Gelingen. „Ein moderner Wirtschaftsstandort wie Rheinland-Pfalz braucht eine moderne Infrastruktur und um diese zu schaffen, braucht es Menschen, wie Herrn Theis, die sich und andere für diese Aufgabe begeistern“, so Schmitt. Moderne Straßen seien keine Selbstverständlichkeit sondern das Ergebnis der unermüdlichen Arbeit des LBM und seiner Beschäftigten.

Der LBM plant, baut und unterhält den überwiegenden Teil der Bundes-, Landes- und Kreisstraßen in Rheinland-Pfalz. Mit der Zentrale in Koblenz sowie neun regionalen Dienststellen mit insgesamt 57 Straßenmeistereien, 13 Autobahnmeistereien und einer Fernmeldemeisterei betreut der LBM flächendeckend ein Streckennetz von rund 18.000 Kilometern in Rheinland-Pfalz. 

Nicola Diehl
Pressesprecherin
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Tel. 06131/16-2220