Schmitt: 297.500 Euro für „Das barrierefreie Schaufenster von Flonheim“

Das rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerium unterstützt Investitionen in den barrierefreien Tourismus. Die Gemeinde Flonheim im Landkreis Alzey-Worms wird ihre Infothek unter dem Motto „Infothek Flonheim – Das barrierefreie Schaufenster von Flonheim“ ausbauen. Hierzu überreichte Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt einen Förderbescheid in Höhe von 297.500 Euro an Bürgermeisterin Ute Beiser-Hübner.

„Ich fühle mich als Alzeyerin hier in der Rheinhessischen Schweiz natürlich zu Hause. Die Schönheit unserer Region wollen wir möglichst vielen Menschen zugänglich machen. Deshalb unterstützt die Landesregierung den barrierefreien Ausbau der Infothek sehr gern“, sagte Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt. Im Zuge des Umbaus wird eine Stele, auf der Bildschirme angebracht sind, im Vorraum der Infothek installiert. Dieser Raum wird täglich geöffnet sein, damit Gäste sich jederzeit informieren können. 

Der Umbau des Nebengebäudes im Innenhof zu einer offenen Galerie soll das Gesamtkonzept abrunden. Zukünftig sollen dort die Gästeführungen mit dem Weinausschank enden. „Dieses Konzept greift gut ineinander: Landschaftliche Reize und kulinarischer Genuss ergänzen sich. Gerade hier in Flonheim mit seinen sechs ausgezeichneten Vinotheken finden Gäste viele attraktive Angebote“, sagte Schmitt. Sie verwies darauf, dass der Umbau die Infothek nicht nur barrierefrei, sondern auch deutlich sichtbarer am Marktplatz im Ortskern machen wird.

Die Gesamtkosten des Projekts innerhalb der Modellregion Alzey-Land/ Rheinhessische Schweiz belaufen sich auf 350.030 Euro. Rund 297.500 Euro werden nun aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)-REACT-EU gefördert.

Carsten Zillmann
Pressesprecher
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Tel. 06131/16-2550