Außenwirtschaftsprogramm 2020 liegt vor

Das Wirtschaftsministerium unterstützt rheinland-pfälzische Unternehmen bei der Erschließung neuer Märkte weltweit. Das Außenwirtschaftsprogramm für 2020 liegt jetzt vor und kann abgerufen werden unter www.rlp-international.de.

„Für unsere exportorientieren Unternehmen wird es zunehmende wichtiger, sich im Außenhandel breit aufzustellen. Der Fokus auf wenige große Weltregionen reicht heute nicht mehr. Die Weltmärkte verschieben sich rasant, neue Standorte gewinnen an Bedeutung. Mit unseren Wirtschaftsreisen unterstützen wir unsere rheinland-pfälzischen Unternehmen, neue Märkte an verschiedenen Standorten weltweit zu erkunden und Handelsbeziehungen auszuloten“, sagte Wirtschafsminister Dr. Volker Wissing.

Gerade auch mit Blick auf die sich eintrübende Konjunktur, sei es noch wichtiger für die rheinland-pfälzische Wirtschaft, auf den internationalen Märkten präsent zu sein, betonte Wissing.
Erstmals wird Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing 2020 mit einer Delegation nach Japan reisen. Das im Februar 2019 in Kraft getretene Freihandelsabkommen zwischen der EU und Japan eröffne neue Chancen für außenwirtschaftliche Beziehungen in den asiatischen Raum, so Wissing.

Daneben enthält das neue Außenwirtschaftsprogramm 2020 Wirtschaftsreisen, Fachseminare und Messebeteiligungen. Die Mehrzahl der Angebote steht allen Branchen offen, einzelne Wirtschaftsreisen oder Messebeteiligungen legen Schwerpunkte, unter anderem auf das duale Ausbildungssystem (Kroatien, Zagreb), Gebäudetechnik und Smart City (Spanien/Barcelona, Österreich/Wien) oder die Bereiche Smart Farming und Digitalisierung in der Landwirtschaft (Marokko).

Das Angebot wurde mit den Industrie- und Handelskammern, den Handwerkskammern, dem Enterprise Europe Network und der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) entwickelt. Interessierte Unternehmen können sich informieren und anmelden unter www.rlp-international.de. Das Programm finden Sie hier.